Englisch lernen in vier Wochen – Teil 1
Vom Anfänger zum Profi in vier Wochen.

In diesem Video erfährst du, wie du als Anfänger mit einem handelsüblichen Englischkurs die englische Sprache von der Pike auf lernen kannst. Du erfährst, wie du dir das internationale Vokabular zunutze machst und erste Sätze in der Gegenwartsform und Vergangenheitsform bildest. So lernst du über 200 Wörter, ohne Vokabeln zu pauken.

Transkript des Videos – Englisch lernen in vier Wochen – Teil 1

Englisch lernen in vier Wochen

Es geht los, wir lernen gemeinsam Englisch. In diesem Video wirst du erfahren, wie du in den nächsten vier Wochen Englisch lernen kannst.

Das Ankergetränk

Hole dir zunächst einmal dein „Ankergetränk“ – bei mir ist das ein schwarzer Tee mit Milch. Trinke dein Ankergetränk von jetzt an immer dann, wenn du Englisch lernst. Dadurch verknüpfts du die englische Sprache mit diesem Getränk.

Die richtige Körperhaltung

Als nächstes nimm zum Lernen eine aufrechte Körperhaltung ein und wecke in dir die Neugier für die englische Sprache.

Die Zeitplanung

Jetzt stelle dir den Timer an deinem Handy auf 20 Minuten, denn du wirst immer in Blöcken von 20 Minuten lernen.

Das englische Vokabelverzeichnis

Nimm dir jetzt deine Kursunterlagen und gehe nach hinten zum englischen Vokabelverzeichnis. Schnappe dir einen Textmarker und markiere nun alle englischen Wörter, die du aufgrund deiner Deutschkenntnisse auf Anhieb verstehst. Das werden begriffe sein wie „restaurant“, „hotel“, „taxi“, „information“, „reception“, „to present“, „active“, „activate“, usw. Du wirst in einem normalen Anfängerkurs Englisch im Vokabelverzeichnis mindestens 200 Wörter finden, die du auf Anhieb verstehen kannst. Mit diesen Wörtern wirst du die ersten Sätze bilden. Das ist der erste Schritt.

Die englischen Lektionen

Der zweite Schritt ist, dass du die erste Lektion deines Englischkurses durchliest. Höre dir zunächst die Audio-Datei zur ersten Lektion an, lies den Text dann selbst laut und markiere alle Wörter, die du verstehst oder zu verstehen glaubst. Gehe dann zu Lektion zwei und wiederhole diese Prozedur. Ignoriere alle Übungen oder Grammatikinformationen und arbeite dich so Lektion für Lektion bis zum Ende des Englischkurses durch. Du wirst – wenn du ein bisschen fleißig bist – etwa zwei Tage brauchen, um den Englischkurs auf diese Art und Weise durchzuarbeiten.

Die wichtigsten Verben der englischen Sprache

Jetzt suchst du dir im dritten Schritt die Formen der Verben „sein“ und „haben“ in der gegenwartform sowie in der Vergangenheitsform heraus und bildest Sätze mithilfe des bereits bekannten Vokabulars aus dem Vokabelverzeichnis.

Wirklich schnell Englisch lernen

Wenn du wirklich schnell Englisch lernen möchtest, dann höre dir die englischen Audio-Dateien den ganzen Tag über im Hintergrund an, z.B. morgens im Badezimmer, beim Essen, beim der Büroarbeit oder bei der Hausarbeit und nachts beim Schlafen. Im nächsten Video wirst du erfahren, wie du komplexere Sätze bilden kannst. Bis dahin have a great week and I am looking forward to meeting you again next time.

Speedlearning Academy Shop

Im Speedlearning Academy Shop findest du Produkte, welche dich zuhause in Bezug auf folgende Themen unterstützt:

Lass uns gerne sprechen!

Im direkten Erstgespräch kann ich viel tiefer auf deine Anliegen und Anforderungen eingehen. Bitte fülle dieses Formular aus, damit das Speedlearning Academy Team von Inhaber Sven Frank kostenlos und unverbindlich deine Fragen beantworten kann. Nach dem erfolgreichen Absenden des Formulars melden wir uns schnellstmöglich bei Dir, um gemeinsam mit an deinem Ziel zu arbeiten!

Lass uns gerne sprechen!

Im direkten Erstgespräch kann ich viel tiefer auf deine Anliegen und Anforderungen eingehen. Bitte fülle dieses Formular aus, damit das Speedlearning Academy Team von Inhaber Sven Frank kostenlos und unverbindlich deine Fragen beantworten kann. Nach dem erfolgreichen Absenden des Formulars melden wir uns schnellstmöglich bei Dir, um gemeinsam mit an deinem Ziel zu arbeiten!

powered by Typeform